Kroatienurlaub mit Hund: Die besten Tipps

In Kroatien ist Urlaub mit Hund so beliebt wie unkompliziert. Viel Bewegung, neue Eindrücke oder sich die Sonne auf den Pelz scheinen zu lassen, genießen Hund und Herrchen oder Frauchen dort gleichermaßen.

Kroatienurlaub mit Hund

Kroatien mit Hund


Top Urlaubstipps für Zweibeiner mit Vierbeinern

Wie der Urlaub zum Sommer gehören Haustiere als fester Bestandteil zur Familie. Vor allem Hunde sind soziale Wesen, die am liebsten mit ihrem Rudel beisammen sind. Aber auch Zweibeiner trennen sich nur ungern lange, und sei es „nur“ für den Urlaub, von ihren vierbeinigen Freunden. Außerdem kann es am geeigneten Hundesitter mangeln, dann muss die Reise vertagt oder der Hund „eingepackt“ werden. Eine tierisch gute Destination ist Kroatien. Ob die Lage, die nicht unbedingt eine Anreise via Flugzeug voraussetzt, die vielen hundefreundlichen Gastgeber und Strände oder die abwechslungsreichen Landschaften: In Kroatien ist Urlaub mit Hund so beliebt wie unkompliziert. Viel Bewegung, neue Eindrücke oder sich die Sonne auf den Pelz scheinen zu lassen, genießen Vierbeiner und Herrchen oder Frauchen dort gleichermaßen. Damit schon die Planung für Ihren Kroatienurlaub so stressfrei wie die Reise selbst vonstattengeht, haben wir von den Einreisebestimmungen über die Quartierfrage bis zur Packliste für die Fellnase alle wichtigen Infos für Sie zusammengetragen.  

UNSER TIPP: Wenn Sie einen direkten Ansprechpartner und Empfehlungen aus erster Hand für Ihren Urlaub in Kroatien mit Vierbeiner wünschen, vereinbaren Sie gleich einen Termin in einem unserer Reisebüros und lassen Sie sich persönlich beraten! 

EU Heimtierpass für eine Reise nach Kroatien mitbringen

Einreise mit Hund aus der EU


Dobrodošli in Kroatien

Zwar gibt es an der Grenze zu Kroatien noch keine Willkommens-Leckerlis, so wie in vielen hundefreundlichen Ferienunterkünften, aber die Einreise aus einem EU-Land (Achtung: Es gelten andere Einreisebestimmungen für Drittländer und Nicht-EU-Länder!) ist grundsätzlich kein Problem. Wenn Sie mit der Fellnase nach Kroatien reisen, müssen Sie für ihn ein Zertifikat oder einen Reisepass, ausgestellt von einem amtlich befugten Tierarzt, vorweisen können. In der Regel ist das der EU-Heimtierpass, in dem verpflichtende Impfungen – für die Kroatien-Einreise ist das Tollwut – vermerkt sind. Ihr Hund muss „gechipt“ sein und die Nummer des Mikrochips muss ebenfalls im Pass zu finden sein. Im Fall der Fälle können Sie somit als Besitzer jederzeit identifiziert werden. Da auch für Welpen ausreichend Impfschutz gegen Tollwut Vorschrift ist, können Sie mit Nachwuchs grundsätzlich erst einreisen, wenn dieser 15 Wochen alt ist. Dann ist der Zeitraum vom erstmöglichen Impftermin bis zu dem Zeitpunkt, an dem der volle Schutz gegeben ist, groß genug. 

Packliste für einen Kroatienurlaub mit Hund

Checkliste für daheim


To-dos für den Urlaub mit Hund in Kroatien

Erst die Arbeit, dann das Reisevergnügen. Denn wenn Sie nach Kroatien mit Hund (ein-)reisen möchten, gibt es schon daheim einiges zu bedenken und zu erledigen. Aber keine Sorge – wir unterstützen Sie bei der Planung, damit Sie entspannt und sorgenfrei in den Familienurlaub starten können. Wenn der gültige, mit allen Impfungen versehene Heimtierpass zum Einpacken bereit liegt, kann dem Hundeurlaub in Kroatien eigentlich nicht mehr viel im Wege stehen. Neben Tollwut sollte Ihr Hund auch gegen kursierende „Mittelmeerkrankheiten“ geschützt sein: Am besten fragen Sie dafür Ihren Tierarzt, wie Sie hier am besten vorbeugen können. Dann stellt sich noch die Frage, was sollen oder wollen Sie für Ihren Hund einpacken? Auch wenn Sie viele Dinge für Ihren Kroatien-Urlaub mit Hund vor Ort bekommen oder je nach Unterkunft mitbuchen können, sind Hunde eben auch Gewohnheitstiere und mit ihrem Futter, der eigenen Decke usw. glücklicher.

Hier finden Sie Must-haves und Ideen für die Packliste: 

  • amtlicher EU-Heimtierpass mit den gültigen Impfungen 

  • Hundemarke mit dem Namen des Hundes und Ihrer Telefonnummer 

  • ausreichend gewohntes Futter, Leckerlis, Trinkwasser (auch für die Anreise)  

  • etwaige benötige Medikamente, „Erste-Hilfe-Paket“, Zeckenzange 

  • Hundedecke, Schlafplatz, Spielzeug (evtl. auch fürs Wasser) 

  • Näpfe für Futter und Wasser (praktisch: „faltbare“ Modelle zum Reisen und Wandern) 

  • Kotbeutel, Hundebürste, etwaige Pflegeutensilien (z. B. Krallenschere) 

  • Halsband, Hundegeschirr, Leine, Maulkorb (Pflicht für bestimmte Hunderassen und in öffentlichen Verkehrsmitteln) 

  • Transportbox fürs Auto oder entsprechende Haltevorrichtung 

  • Transportrucksack oder Fahrradanhänger (für Ausflüge)  

  • Schatten spendendes „Zelt“ und Sonnenschutz (vorrangig bei heller Haut und wenig Haar) 

Hunde toben am Strand von Kroatien

Badeurlaub in Kroatien


Hundestrand-Tipps von „wild“ bis öffentlich

Istrien und die etwas südlicher liegende Kvarner Bucht sind für einen „nahen“ Urlaub in Kroatien mit Hund ideal, da die schnelle Erreichbarkeit mit dem Auto seine Vorteile hat. Neben „wilden“ Badebuchten sind hier mittlerweile auch viele offizielle Hundestrände zu finden, deren Komfort dem für Zweibeiner in wenig nachsteht. Der wohl bekannteste ist Monty’s Dog Beach in Crikvenica. Neben kristallklarem Meerwasser gibt es hier sogar eine eigene Bar mit Pizza, Eis oder Chips für Hunde und auch der Rest der Familie wird hier bestens versorgt. „Wilder“ geht es in Rabac zu, dort ist baden mit Hunden an vielen Stränden möglich. Auch im herrschaftlichen Opatija finden sich einige schöne Badebuchten wie Punta Kolova. Auf Krk sind die naturbelassene Bucht Redagara oder der im Ortsteil Zarok liegende Abschnitt des Vela Plaža-Strandes Highlights mit Vierbeinern. Hunde sind in Kroatien am Strand auch auf der malerischen Insel Losinj oft gern gesehene Gäste. Lange Spaziergänge auf Sand- oder Kiesstränden oder schattige Pinienhaine zum Entspannen runden den Kroatienurlaub am Wasser ab. 
 

UNSER TIPP: Sie haben in Kroatien mit Ihrem Hund Erfahrungen gesammelt und Eindrücke mit der Kamera eingefangen, die Sie gerne mit anderen Tierfreunden und Reisefans teilen möchten? Dann freuen wir uns, wenn Sie diese auf Ihren Social-Media-Kanälen mit den Hashtags #meinreisebüro24 und #mitsicherheitreisebüro posten. 

Wanderwegen in Kroatien mit Hund

Zum Wandern nach Kroatien


Saisonale & regionale Highlights

Während dem einen Vierbeiner eine Gassirunde um den Block ausreicht und andere auf Agility setzen, zählt für viele Mensch-Hund-Teams Wandern zur Lieblingsbeschäftigung. Die besten Jahreszeiten, um in Kroatien mit Hund wandern zu gehen, sind Frühling und Herbst. Vor allem im Hochsommer ist der Badeurlaub meist die bessere Alternative. Selbst wenn Ihr Vierbeiner noch so fit ist, große Hitze macht den meisten Hunden, so wie auch uns, zu schaffen. In vielen Gebieten gilt auch in Kroatien Leinenpflicht, immer jedoch in Nationalparks. Vor allem dort erwarten Sie aber atemberaubende Landschaften und Wanderrouten in allen Schwierigkeitsstufen. Ob im Nationalpark Krka, im Nationalpark  Plitvicer Seen oder im für seine Winnetou-Drehorte bekannten Nationalpark Paklenica: Freuen Sie sich auf smaragdgrüne Seen, saftige Wiesen, tiefe Schluchten, schroffe Felsformationen – und viel frische Luft und Bewegung. 

UNSER TIPP: Wenn Sie in Kroatien mit Hund in der Natur unterwegs sein wollen und dabei auf Nummer sicher gehen möchten, beraten wir Sie gerne persönlich zu den Dos and Don’ts sowie zu Attraktionen in den unterschiedlichen (Wander-)Gebieten. 

Die besten Unterkünfte in Kroatien mit Hund

Hotel, Glamping, Ferienhaus & Co.


Kroatien mit Hund im Top-Quartier

Damit Ihr Kroatienurlaub rundum zu einem gelungenen Erlebnis wird, bietet das ganze Land von Nord bis Süd, ob auf einer der zahlreichen Inseln oder am Festland, eine große Palette an hundefreundlichen Unterkünften. Dabei ist die Frage nach Hotelzimmer, Ferienhaus, Apartment, Glamping & Co. nur ein Aspekt der Urlaubsplanung. Denn dann stellt sich noch die Frage nach den vielfältigen Optionen an Extras, die hundetaugliche Quartiere bieten. Darf es der eingezäunte Garten, ein Strandzugang oder ein organisierter Hundeausflug sein? Wie wäre es zwischendurch mit Hundebetreuung? Auch die Frage, ob der Hund mit zum Essen kann oder alleine in der Unterkunft bleiben darf, gilt es zu klären. Alles, was der Hund so braucht vom Napf bis zu eigenen Hundehandtüchern, können Sie auf Wunsch in Ihrer Hundeunterkunft anfordern. Diese und viele andere „Unterkunfts-Leckerlis“ erwarten Sie in Kroatien im Hotel mit Hund ebenso wie in vielen anderen Quartieren. Wir kennen die besten Unterkünfte für Sie und Ihre Vierbeiner und gehen dabei auf Ihre persönlichen Wünsche ein. Kontaktieren Sie uns und wir beraten Sie gerne! 

UNSER TIPP: Fall Sie einen Urlaub mit der ganzen Familie samt Nachwuchs und Hund planen und Ihnen vor allem eine kinderfreundliche Unterkunft wichtig ist, dann finden Sie hier unsere Tipps und bestimmt das passende Quartier. 


Die schönsten Unterkünfte in Kroatien mit Hund


Fellnasen sind hier willkommen!


Lassen Sie sich inspirieren von meinReiseb├╝ro24


Weitere Ideen für einen Urlaub mit Hund

Kroatien-Urlaub-mit-Hund

Kroatienurlaub mit Hund: Die besten Tipps

In Kroatien ist Urlaub mit Hund so beliebt wie unkompliziert. Viel Bewegung, neue Eindrücke oder sich die Sonne auf den Pelz scheinen zu lassen, genießen Hund und Herrchen oder Frauchen dort gleichermaßen.
holland

Niederlande

Idyllische Nordsee-Strände, mittelalterliche Dörfchen, aufregende Städte & herrliche Fahrradrouten: Beim Urlaub in den Niederlanden auf den Spuren von Frau Antje wandeln!
strand-hund

Urlaub mit Hund und Katze

Urlaubsplanung mit dem vierbeinigen Liebling? Nichts leichter als das, denn wir unterstützen mit Tipps zum EU-Heimtierausweis, und stellen die besten hundefreundlichen Hotels und schönsten haustiergeeigneten Reiseziele vor!
oberoesterreich

Oberösterreich

Radfahren, Wandern, Bergsteigen und Skifahren: Sich sein Stück Linzer Torte verdienen und von Oberösterreich verzaubern lassen!
oesterreich

Österreich

Servus an alle in Ferienstimmung! Ob Gebirge, Bergseen oder traditionsreiche Städte: Traumreiseziel in Österreich finden
ostsee

Ostsee

Sonne, Sand und Hanse-Tradition: Die Ostsee entdecken!