"Destination Dupes"

Entdecken Sie die neuen Geheimtipps des Reisens: "Destination Dupes" bieten ähnliche Reize wie bekannte Hotspots, jedoch ohne den Massentourismus. Erfahren Sie mehr über unsere Top-5 Reisezwillinge und lassen Sie sich von echten Urlaubsjuwelen inspirieren.
AdobeStock 94156118

Der Trend zu alternativen Reisezielen

Haben Sie schon einmal von Destination Dupes gehört? Der Hype um den Reisetrend geht aktuell in den sozialen Medien viral. Immer mehr Reisende suchen nach weniger bekannten Urlaubsorten, um dem Massentourismus zu entkommen und authentischere Urlaubserfahrungen zu sammeln. Destination Dupes bieten genau das – alternative Reiseziele mit ähnlichen Merkmalen und Attraktionen, wie die der bekannten Hotspots, jedoch ohne den Trubel. Wir stellen Ihnen gerne unsere Favoriten an Reisezwillingen vor. Seien Sie gespannt, denn darunter verbergen sich echte Urlaubsjuwelen!  

Luganersee statt Comer See oder Gardasee

Der perfekte Dupe für den Urlaub am See


Luganersee statt Comer See oder Gardasee

Europas Oberitalienischen Seen gehören schon lange zu den beliebtesten Reisezielen der Deutschen. Kein Wunder – Traumhafte Bergkulissen, italienisches Dolce Vita und perfekte Wasserport- und Wanderbedingungen schnüren ein vielseitiges Gesamtpaket für einen Traumurlaub. Auch aufgrund der guten Erreichbarkeit ist ein Urlaub per Eigenanreise an den Oberitalienischen Seen ein echter Dauerbrenner. Der Comer See, der Gardasee und Lago Maggiore gehören zu den bekanntesten Urlaubszielen, sind aber auch touristische Hotspots, an denen sich im Sommer viele Urlaubssuchende tummeln. Mindestens genauso schön, jedoch weniger bekannt und überlaufen, ist der Luganersee, der ebenfalls zu den oberitalienischen Seen gehört – also der perfekte Destination Dupe!  
 
Der Luganersee liegt zwischen Lago Maggiore im Westen und dem Comer See im Osten und befindet sich teils auf schweizerischem, teils auf italienischem Gebiet. Mit idyllischen Seeufern, majestätischen Alpengipfeln im Hintergrund und einem mediterranen Klima bietet unser Dupe, genau wie die anderen Seen, eine atemberaubende Kulisse für unvergessliche Urlaubsmomente. Malerische Städte laden dazu ein entdeckt zu werden und für Naturliebhaber gibt es unzählige Wanderwege und Mountainbikestrecken entlang wunderschöner Alpenlandschaft. Auch beim Wassersport können sich Besucher so richtig austoben, denn am Luganersee herrschen optimale Bedingungen zum Kite- und Windsurfen. 

Auf der italienischen Seeseite liegen vorrangig die kleineren, charmanten Orte. Ruhe und Erholung inmitten beeindruckender Landschaft sowie Möglichkeiten für Outdoorsport finden Urlaubssuchende zum Beispiel in den Orten Brusimpiano und Lanzo d’Intelvi. Die Ferienorte Porlezza und Porto Ceresio hingegen sind schon etwas belebter und bieten vielseitige Aktivitäten für einen erholsamen Aktiv- und Kultururlaub. Trotz der aufstrebenden Beliebtheit sind auch diese malerischen Reiseziele noch vom Massentourismus verschont geblieben. Wer auf der Suche nach Party, Flaniermeilen, einem vielfältigen Kunst- und Architekturangebot und abwechslungsreichen Aktivitäten ist, sollte unbedingt auf die schweizerische Seeseite wechseln und die größte Stadt am See besuchen: Lugano.

Palermo statt Lissabon

Sonne, Kultur & Strand!


Palermo statt Lissabon

Lissabon ist das perfekte Reiseziel für eine Kombination aus Strand- und Stadturlaub. Nicht nur aus diesem Grund zieht die portugiesische Hauptstadt unzählige Besucher in seinen Bann. Die Stadt verbindet gekonnt Tradition und Moderne. Vor allem Lissabons ältestes Stadtviertel Alfama ist mit seinen engen Gassen und bunten Häusern eine viel fotografierte Kulisse und ein beliebter Blickfang in den sozialen Medien. Der Hype um das Trendziel ist nicht mehr wegzudenken, die Straßen in den Sommermonaten ziemlich überfüllt. Gut, dass wir eine großartige Alternative kennen!  

Palermo, die wunderschöne Hauptstadt der italienischen Insel Sizilien, ist definitiv jeden Besuch wert! Zwar ist das italienische Flair anders als das portugiesische, aber dafür ist unser Destination Dupe weniger überlaufen und ebenso wunderschön. Genau wie in Lissabon, finden Reisende hier eine faszinierende Altstadt, jede Menge Sehenswürdigkeiten und einen Eye-Catcher nach dem anderen. Auch die Nähe zum Meer haben die beiden Städte gemeinsam. Die klassischen Sehenswürdigkeiten liegen dicht beieinander und lassen sich perfekt zu Fuß erkunden. Gerne geben wir Ihnen einen kleinen Vorgeschmack, welche Schätze Sie erwarten: Die Kathedrale von Palermo ist das Herzstück der Stadt und sollte unbedingt auf Ihrer Aktivitäten-Checkliste stehen. Ebenso dürfen das Teatro Massimo, Italiens größtes Opernhaus, der Normannenpalast (Palazzo Reale) und die Quattro Canti auf der Liste nicht fehlen. Nach Kultur ist vor dem Shopping! Wer die historischen Wunderwerke Palermos besichtigt hat, sollte sich natürlich mit einer ausgiebigen Shoppingtour belohnen. Die wohl bekannteste Shoppingmeile ist die Via Roma, aber auch ihre Nebenstraßen sowie das Kaufhaus LA Rinascente und der traditionelle Markt Viucciria laden zum Flanieren ein. Ein entspannter Tag an einem der Sandstrände mit glasklarem Wasser runden den Strand-Stadturlaub in Palermo ab. 

Paros statt Santorini

Griechisches Flair soweit das Auge reicht!


Paros statt Santorini

Santorini ist das griechische Reiseziel schlechthin und steht bei vielen Weltentdeckern auf der Bucket List. Weiße Häuser mit blauen Kuppeln, verwinkelte Gassen und gewundene Treppen verleihen der Insel einen geradezu malerischen Charakter. Doch wer sagt, dass Sie für dieses griechische Flair in Menschenmassen versinken müssen? Die Insel‍ Paros ist der perfekte Destination Dupe!   

Weniger touristisch und günstiger - Paros bietet mit seinen bezaubernden Gassen, der hervorragenden Gastronomie und den weißen Häusern all das, was Besucher an Santorini lieben und ist zudem das abwechslungsreichere Reiseziel! Die griechische Insel gehört zu der Inselgruppe der Kykladen und liegt nahe der bekannten Inseln Santorini und Naxos. Hier gibt es malerische Dörfer, aber auch wunderschöne Strände, Windmühlen und sanfte, grüne Hügel im Inland. Die größte Stadt der Insel ist Parikia. Wer mit der Fähre auf die Insel reist, kann sich hier auf seinen ersten Stopp freuen. Schon bevor Besucher den Hafen erreichen, können sie vom Wasser aus die klassisch weißen Häuser mit blauen Türen und Fensterläden bewundern. Die Altstadt von Parikia lädt mit ihren charmanten Einkaufsmöglichkeiten zum Schlendern ein und beliebte Sehenswürdigkeiten, wie das archäologische Museum von Paros und Frankish Castle, warten darauf, entdeckt zu werden. Wer Lust auf einen Ausflug zu den benachbarten Inseln hat, kann am Hafen eine der Fähren nehmen. Die besten Meeresfrüchte, einen romantischen Hafen, kleine Bars, Cafés und Möglichkeiten zum Bummeln gibt es auch in Naoussa. Das zweitgrößte Dorf der Insel bewahrt bis heute seinen ursprünglichen Charme als ehemaliges Fischerdorf. Trotz touristischer Angebote wie Hotels und Tavernen ist es hier insgesamt etwas ruhiger als in Parikia. Auch das Bergdorf Lefkes ist ein absolutes Must-Do bei einem Urlaub auf der griechischen Insel. Inmitten des strahlenden Grüns der Naturlandschaft thront das traditionelle Dorf auf einem Hügel und bietet neben einer großartigen Aussicht eine ganz eigene Atmosphäre. Volle Straßen gibt es hier nicht, denn Tourismus ist nicht gerade das Steckenpferd dieses Ortes. Besucher haben in Lefkes die Chance, ein ursprüngliches Dorf in völliger Ruhe zu erkunden. Klingt spannend, oder?  

Türkische Schwarzmeerküste statt Schweiz

Gastfreundlichkeit, Seen, idyllische Orte und vieles mehr!


Türkische Schwarzmeerküste statt Schweiz

Die Schweiz ist der perfekte Ort für Naturliebhaber und Aktivurlauber. Nicht nur im Winter zieht es Adrenalinjunkies auf die Piste. Wenn die Temperaturen langsam steigen und die Tage sich wieder länger anfühlen, zieht es auch viele Reisende zum Wandern, Mountainbiken und im Sommer auch zum Wassersport in das Land. Die majestätischen Alpengipfel und die glitzernden Seen sind aber schon lange kein Geheimtipp mehr. Zudem gehört die Schweiz zu den teuersten Ländern der Welt und ist daher auch kein günstiges Reiseziel. Tiefe Seen, idyllische Orte und Bergpanoramen gibt es zum Glück aber auch bei unserem weitaus günstigerem Destination Dupe: Die türkische Schwarzmeerküste. 

Wer an einen Urlaub in der Türkei denkt, hat oft das Bild von einem entspannten Strandurlaub an der Türkischen Riviera vor Augen. An der anderen Küstenseite verbirgt sich aber ein vollkommen anderes verstecktes Juwel. Die Schwarzmeer-Region glänzt mit atemberaubenden Landschaften, etwas kühleren Temperaturen und einzigartigen Wanderrouten. Entlang der Küste reihen sich die idyllischen Dörfer mit einer ähnlichen Atmosphäre, wie die Orte in der Schweiz. Die gastfreundlichen Einheimischen empfangen Besucher mit offenen Armen und geben einem das schöne Gefühl, willkommen zu sein. Für einen Urlaub gefüllt mit Outdoor-Aktivitäten ist die Region ein Paradies. Klare Seen umgeben von dichten Wäldern gibt es zum Beispiel im Yedigöller Nationalpark, der für seine sieben Seen bekannt ist und zwischen den Provinzen Bolu, Zonguldak und Düzce liegt. Auch der See Uzungöl lädt dazu ein, die Seele baumeln zu lassen. Umgeben von Bergen und Wäldern bietet der Ort eine ähnliche beeindruckende Kulisse, wie die Seen in der Schweiz. Entlang der Wanderwege können Besucher die Umgebung erkunden und schönste Aussichten genießen. Ungefähr zwei Stunden Fahrzeit entfernt, liegt das Ayder-Plateau, auch als der grüne Teil der Schwarzmeerküste bekannt. Mit seinen üppig grünen Wiesen, den Wasserfällen und Kiefernwäldern ist Ayder der perfekte Urlaubsort, um zur Ruhe zu kommen. Thermalquellen laden zum Entspannen ein und wer Lust auf etwas mehr Action hat, kann im Fırtına-Tal entlang des Flusses und historischer Steinbrücken wandern oder sich beim Rafting auspowern. Bei einem Urlaub an der türkischen Schwarzmeerküste, sollte auch unbedingt das Sumela-Kloster hoch oben in den Bergen der Provinz Trabzon besucht werden. Das antike Kloster ist in eine Felsnische an einem Steilhang gebaut und eine absolute architektonische Augenweide. Auch der spektakuläre Ausblick auf die umliegende Landschaft mit schroffen Felsen und steilen Hängen ist ein Highlight für alle Naturbegeisterte.  
 
Genau wie die Möglichkeiten für Aktivitäten in der Schweiz, scheinen auch die Orte und Angebote in der türkischen Schwarzmeer-Region unendlich. Unsere Reiseexperten beraten Sie gerne und erstellen Ihren individuellen Traumurlaub! 

Shala River in Albanien statt Thailand

Der Geheimtipp im Balkan!


Shala River in Albanien statt Thailand

Thailand-Feeling in Europa? Albanien macht es möglich - und zwar am Shala River, auf albanisch Lumi i Shalës. Albanien ist generell der Geheimtipp schlechthin im Balkan. Die Vielfalt an Landschaften, von imposanten Berggipfeln bis hin zu traumhaften Stränden, sowie die reichen Kulturschätze und das niedrige Preisniveau, machen das Land zu einem attraktiven Urlaubsziel. Ein besonderer Ort im Norden Albaniens erinnert dabei an das klassische Thailand-Panorama.  

Der Shala River entspringt in den albanischen Alpen und windet sich auf einer Strecke von ca. 35 Kilometern durch eine beeindruckende Schlucht, bis er im Koman See mündet. Das türkisfarbene, glasklare Wasser des Flusses und die Szenerie aus Klippen und grün geschmückten Bergen hat dem Ort den Spitznamen "Das Thailand Albaniens" verliehen. Den abgelegenen Teil des Flusses erreichen Besucher nur per Boot. Wer sich für einen Ausflug zu dieser eindrucksvollen Kulisse entscheidet, sollte am besten von den Städten Shkodra oder Tirana aus starten. Von hier aus werden verschiedene Touren angeboten, welche auch zu empfehlen sind, da sich die Eigenreise aufgrund der schlechten Parkmöglichkeiten und Straßen eher kompliziert gestaltet. Mit dem Transfer zum Fähranleger am Koman See, mit dem Boot weiter zum Traumziel – allein die Fahrt auf dem Wasser zum Zielort ist einfach nur spektakulär. Am Ufer des Shala Rivers angekommen, findet man eine Auswahl an Bars, Restaurants und Unterkünften. Abenteuerlustige können sich ein Kajak ausleihen, um die herrliche Landschaft abseits der anderen Besucher zu genießen. Badekleidung darf bei diesem Ausflug auf keinen Fall fehlen, denn was wäre ein Besucher zu diesem Naturhighlight ohne einen Sprung ins glasklare Wasser? 

 Skyline von Perth im Westen Australiens

ITALIEN, KROATIEN & AUSTRALIEN


Diese Dupes sollten Sie ebenfalls kennen!

Neben unseren Top-5 Reisezwillingen, gibt es noch viele andere Dupes. Gerne geben wir Ihnen weitere Inspirationen:  

Giglio statt Elba: Die toskanische Insel Giglio liegt nicht weit von der Insel Elba entfernt und ist weitaus weniger überlaufen. Strände, kleine Buchten, unberührte Natur, Wanderwege, Tauchplätze und charmante Cafés, Eisdielen und Restaurants bieten die perfekte Urlaubskulisse fernab vom Massentourismus. 

Losinj statt von Krk oder Split: Ein Geheimtipp unter den kroatischen Inseln ist Losinj,auch als Blumeninsel bekannt. Für einen Aktivurlaub gibt es zahlreiche Möglichkeiten und auch kulturinteressierte können eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten erkunden. Die gesunde Luft und die Düfte und Aromen sind das Markenzeichen der Insel. 

Perth statt Sydney: Australischen Lifestyle, Sonne und die Moderne einer Weltstadt gibt es nicht nur in Sydney. Perth ist die abgelegenste Metropole der Erde, überzeugt mit viel Flair und ist perfekter Ausgangspunkt für Rundreisen in Western Australia. Zudem ist Perth für uns Europäer schneller zu erreichen als Sydney.   

Camogli statt Cinque Terre: Entlang der italienischen Riviera di Levante gibt es neben der berühmten Cinque Terre weitere Highlights. Camogli ist mit seinen bunten Häusern, netten Lokalen und dem malerischen Hafen der perfekte Dupe. Von hier aus können Tagesausflüge nach Genua und zu den Cinque Terre unternommen werden. 

Lust auf noch mehr Destination Dupes?

Wenn auch Sie einen Urlaub fernab vom Massentourismus verbringen möchten, kennen unserer Reiseexperten die besten Orte. Lassen Sie sich ganz einfach online oder in einem unsere zahlreichen Reisebüros vor Ort beraten. Das Reisebüro in Ihrer Nähe finden Sie unter der Reisebürosuche

i

Schönes Hotel für unseren Destination Dupe Palermo

Best Western Ai Cavalieri Hotel

Palermo, Sizilien, Italien

4 Tage|Frühstück|Doppelzimmer
ab463 €p.P.