Schottland erleben

Zauberhaftes Schottland – einem Reiseziel, das Meer, Mythen und majestätische Entdeckungen vereint. Ob Sie Outdoor-Fan, Kunstliebhaber, Kulturerlebnis suchend oder als Familie unterwegs sind – Schottland bietet zu jeder Jahreszeit eine einzigartige Vielfalt- ein Paradies für alle, die das Besondere suchen!
Weites Panorama von Quiraing, einer der berühmtesten Landschaften der Isle of Skye, Schottland, Großbritannien

MEER, MYTHEN UND MAJESTÄTISCHE ENTDECKUNGEN


Reiseziel Schottland

Hoch im Norden Großbritanniens liegt Schottland, ein Reiseziel der besonderen Art. Wenn Sie auf der Suche nach außergewöhnlichen Naturerlebnissen sind, werden Sie bei einer Schottland Reise fündig: Entdecken Sie wilde Küsten, grandiose Bergmassive, trutzige Burgen, mythische Steinkreise und geheimnisvolle Seen, die auch ohne Nessie den Atem rauben. Ein Schottland Urlaub steht zu jeder Jahreszeit weit oben auf der Bucket List der schönsten Reiseziele für Outdoor-Fans. In den Wintermonaten können Sie sogar Skifahren und Polarlichter erleben. Kunst- und Kulturinteressierte und Familien mit Kindern finden zwischen Edinburgh, Glasgow, Aberdeen und Inverness kulturelle Highlights, magische Sehnsuchtsorte und echte Abenteuer. Auch verschiedene Kreuzfahrtreedereien steuern die rauen Küsten Schottlands an und sind das ideale Reisemittel für einen ersten Einstieg ins Reiseland Schottland. Lassen Sie sich von unseren Ideen für einen sportlichen Aktivurlaub, Wochenendtrips nach Edinburgh oder Glasgow oder eine Rundreise durch die Highlands bei der Planung Ihrer Traumreise durch Schottland inspirieren: 

West Highland Trail in Schottland

LERNEN SIE EIN PARADIES FÜR AKTIVE NATURENTDECKER KENNEN!


Die schottischen Highlands

Sie sind im Urlaub am liebsten sportlich aktiv? Die schottischen Highlands sind ein Outdoor-Paradies, die sich am besten bei einer Rad- oder Trekking-Tour erschließen. Auf dem West Highland Trail durch die schottische Wildnis vorbei an gespenstischen Hochmooren, schwarzen Lochs und bizarren Berggipfeln schlägt jedes Abenteurer-Herz ein paar Takte höher. Auch wenn Sie nur auf einem Teil des 154 km langen Trails von den Lowlands bis Fort William, dem Hauptort der Highlands, wandern, erleben Sie mindestens zwei spektakuläre Highlights aus nächster Nähe: Den Loch Lomond, der mit 71 km² Wasserfläche Schottlands größter Süßwassersee ist und Munro Ben Nevis. Der mit 1345 Metern höchste Berg Schottland ist im Sommer ein beliebtes Ziel für Gipfelstürmer und im Winter ein Hotspot für Eiskletterer. Sie haben Lust auf aktive Trekking-Touren durch die unberührten Naturparadiese Schottlands? Hier erfahren Sie mehr über die schottischen Munros und Corbetts. 

Ben Lomond bei Glasgow

ENTDECKEN SIE DIE LEIDENSCHAFT FÜR MUNROS UND CORBETTS


Sehnsuchtsziel für begeisterte Bergsteiger

Was sind eigentlich Munros? Dass die Seen in Schottland Lochs heißen, weiß dank dem Ungeheuer von Loch Ness wahrscheinlich jeder, aber dass man schottische Berge in Munros, Corbetts und Donalds einteilt, wissen nur echte Schottland-Kenner. Vielleicht haben Sie Lust, sich auf die Spuren des britischen Bergsteigers Sir Hugh Munro zu begeben, der die schottische Bergwelt nach Höhen klassifizierte? Munros nennt man Gipfel von mindestens 3000 Fuß Höhe (=914 Meter). Wenn Sie die einen der 282 Munros erklommen haben, spüren Sie Gänsehaut-Feeling beim Ausblick auf die unvergleichlich schöne Landschaft im Nordwesten Europas. Ob Sie "nur" Ben Lomond bei Glasgow oder alle 12 Munros der vorgelagerten Isle of Skye schaffen, hängt von Ihrer Zeit, Kondition und Reiseplanung ab. Sie wollen weniger hoch hinaus? Dann sind die Corbetts mit einer Höhe zwischen 610 bis 914 Metern eine moderate Alternative. Noch gemütlicher, aber landschaftlich ebenso eindrucksvoll sind Wanderungen auf die Grahams, wie z. B. dem Marsco auf der Isle of Skye. Für alle, die lieber den Berg herunterfahren, gibt es auch verschiedene Skigebiete in Schottland zu entdecken. Im größten Skigebiete, Gelenshee, kommen mit bis zu 40 Pistenkilometer Ski- und Sknowboardbegeisterte auf ihre Kosten.

Kajaktour in den Highlands in Schottland im Herbst

KANU, SURFEN, SEGELN ODER CANYONING? IN SCHOTTLAND GEHT ALLES UND NOCH VIEL MEHR!


Traumziel für Wassersportler und alle, die das Meer lieben

Angeln, schwimmen, strandwandern, surfen oder paddeln? Für alle, die das Element Wasser lieben, ist Schottland ein echtes Paradies. Nordsee, Atlantik oder einer der unzähligen Seen und Flüsse ist immer gleich um die Ecke: Angelurlaub mit Freunden, ein Segelkurs mit dem Partner oder eine geführte Kajaktour (z.B. auf dem Great Glen Canoe Trail in Nordschottland) ist in Schottland ebenso möglich, wie die Jagd nach der perfekten Surferwelle. Sie haben die Wahl, zwischen meditativer Ruhe beim Standup-Paddling auf glasklaren Lochs oder einem Adrenalin-Kick wie beim Wildwasser-Rafting. Traumstrand gesucht? Für viele steht der kilometerlange, feinsandige Luskentyre Sand an der Westküste von South Harris auf der Bucket List der schönsten Strände der Welt. Wem das zu abgelegen ist, der findet auch an der schottischen Ostküste in Fife zwischen Dundee und Edinburgh Traumstrände. 

Ein Blick von der Dachterrasse auf die gemischte Architektur aus alten und neuen Gebäuden in der Stadt Glasgow im späten Nachmittagslicht, Schottland

EINFACH MAL RAUS AUS DEM ALLTAG UND REIN IN SCHOTTLANDS LEBENDIGE STÄDTE


Wochenendreisen nach Edinburgh oder Glasgow

Ganz viel Lust auf Schottland, aber wenig Zeit? Für einen Städtetrip nach Edinburgh oder Glasgow reicht sogar ein (verlängertes) Wochenende: 

Die schottische Hauptstadt Edinburgh ist UNESCO Weltkulturerbe und mit ihren vielfältigen Sehenswürdigkeiten, Cafés, Events und Geschäften ein Traumziel für inspirierende Städtereisen allein, zu zweit oder mit der ganzen Familie. Lassen Sie sich durch die Gassen treiben, staunen Sie über zauberhaft schöne Ausblicke und schlendern Sie auf der Royal Mile zum Edinburgh Castle, dem Wahrzeichen Schottlands. Vom Calton Hill aus ist der Blick über Edinburgh unvergleichlich. Picken Sie sich aus der Vielzahl an Sehenswürdigkeiten Ihre persönlichen Highlights heraus. Nicht alles geschafft? Dann steht Kunstgenuss in der Scottish National Gallery oder ein Besuch der Edinburgh Gin Distillery vielleicht beim nächsten Wochenendtrip in Edinburgh auf dem Programm. Die imposante St. Giles' Cathedral, den Royal Botanic Garden oder das Festival Theatre sollten Sie gesehen haben. Für alle, die neugierig auf Edinburghs gruselige Seite sind, ist Edinburgh Dungeon ein Must-See! 

Auch Glasgow eignet sich perfekt als Ziel für eine Kurz- oder Wochenendreise. Schottlands größte Stadt war schon Europäische Kulturhauptstadt, UK City of Architecture and Design, Europäische Sporthauptstadt und UNESCO City of Music. Glasgow punktet mit Museen und Galerien, herrlichen Parks, Geschäften, authentischen Pubs, Restaurants und hochkarätigen Events und Musikveranstaltungen. Die Stadt am River Clyde ist zentraler Ausgangspunkt für Schottland-Entdeckungen in nah- und fern. Bei einem längeren Aufenthalt bieten sich ab Glasgow 1- oder Mehrtagestouren zum Loch Lomond oder nach Oban an der dramatischen Westküste an. Von dort starten die Fähren zu den Inneren und Äußeren Hebriden. Die Äußeren Hebriden und Inneren Hebriden sind zwei Gruppen von schottischen Inseln. Die Äußeren Hebriden zeichnen sich durch antike Sehenswürdigkeiten und weiße Sandstrände aus, während die Inneren Hebriden, darunter Skye und Islay, für ihre tiefblauen Seen, vulkanischen Hügel und den berühmten Whisky bekannt sind. Auch Glen Coe im Lochaber Geopark mit den eindrucksvollen Three Sisters ist ab Glasgow als Tagestour möglich.  

Edinburgh-Schottland

Ab in die Hauptstadt Schottlands

Ten Hill Place Hotel

Edinburgh (Edinburgh), Schottland, Großbritannien & Nordirland

3 Tage|Frühstück|Doppelzimmer
ab582 €p.P.
100%
Rundreise mit dem Auto durch Schottland

NICHTS VERPASSEN, WAS DEN SCHOTTLAND URLAUB EINMALIG SCHÖN MACHT


Tipps für unvergessliche Rundreisen durch Schottland

Wenn Sie zum ersten Mal Urlaub in Schottland machen und jede Menge Kultur mit noch mehr Natur stressfrei verbinden möchten, empfehlen wir Ihnen eine Rundreise. Sie mit dem Leihwagen auf eigene Faust ab Edinburgh oder Glasgow in Ihr ganz persönliches Schottland-Abenteuer starten. Mindestens 10 - 14 Tage sollten Sie dafür unbedingt einplanen, um ausreichend Zeit für die wichtigsten schottischen Highlights und exklusive Naturerlebnisse zu haben. Mountainbikern bietet Schottland ein wunderschönes Terrain für eine Radrundreise. Ganz klar, dass die Hauptstadt Edinburgh mit ihren Sehenswürdigkeiten bei keiner Planung fehlen darf. Von hier aus empfehlen wir einen Abstecher zur Klosterruine Melrose Abbey ehe es über Glasgow zum geschichtsträchtigen Stirling Castle geht. Nach der Besichtigung fahren Sie weiter zum Loch-Lomond-and-the-Trossachs-National-Park, der im Jahr 2002 von Prinzessin Anne offiziell eröffnet wurde. Sie entscheiden, wie viel Zeit Sie sich bei der Entdeckung von Rannoch Moor und dem Glen Coe Tal nehmen, ehe Sie Ihre Tour Richtung Loch Ness fortsetzen. Auf dem Rückweg nach Edinburgh ist die Hafenstadt Aberdeen ein lohnender Stopp. Von hier geht es hinein in den Cairngorms-National-Park und zum altehrwürdigen Balmoral Castle. Queen Elisabeths einstige Sommerresidenz in der sie am 8.9.2022 starb, ist ein magischer Abschluss Ihrer Reise durch die schottischen Highlands. Wenn Sie mehr Zeit für Ihren Schottland Urlaub haben, sollten Sie einen Abstecher auf die schottischen Inseln einplanen. 

Calanais Standing Stones auf der Isle of Lewis, Schottland

Ganz nah dran an der Magie Schottlands


Steinkreise, Polarlichter und Sternenparks

Schottland ist speziell: Naturfreunde und Vogelbeobachter schätzen die atemberaubende Flora und Fauna eines der schönsten Naturparadiese Europas. Magisch sind auch die schottischen Steinkreise aus prähistorischer Zeit. Die Calanais Standing Stones auf der Isle of Lewis und der Ring of Brodgar und die Stones of Steness auf den Orkney-Inseln ganz im Norden zählen definitiv zu Schottlands magischen Kraftorten mit jahrtausendealter Vergangenheit. Um Polarlichter zu erleben, müssen Sie nicht nach Norwegen oder Island reisen. Das Himmelsspektakel der Aurora Borealis können Sie bei Ihrem Schottland Urlaub z.B. auf der Isle of Skye in Nordschottland zwischen Oktober und März erleben. Noch mehr Magie gefällig? Wer in den Weiten Schottlands in den Nachthimmel schaut, erinnert den Moment manchmal ein Leben lang: Besonders eindrucksvoll ist das Erlebnis in sternenklaren Nächten in den Sternenparks auf North Ronaldsay, der nördlichsten Orkney-Inseln, die ein beliebter Hotspot für schottische Nordlichter ist. Keine Zeit für Nordschottland? Auch im Galloway Forest Park in Südschottland ist der Blick in den Sternenhimmel traumhaft schön. 

Massive Pipe Bands, Gordon Castle Highland Games, Schottland

HIER SIND SIE MITTENDRIN


Schottische Festivals, Events und Highlights

Zugegeben: Schottland ist ein Paradies für Ruhesuchende und Naturbegeisterte, aber keineswegs ausschließlich. Wenn die Tage lang sind, geht es vielerorts bunt und fröhlich zu: Edinburgh verwandelt sich während der sommerlichen Musik-, Kunst- und Kulturfestivals in eine fröhliche Party-Meile. Die traditionellen Highland Games zwischen Mai und September mit den Highland-Sportarten wie Tauziehen, Baumstammwerfen und Highland Dancing und typisch schottischer Dudelsack-Volksmusik sind ein einmaliges Erlebnis. Spätestens dann treffen Sie viele Schotten mit dem typischen Kilt.  

Sie haben jetzt noch mehr Lust auf eine Auszeit in Schottland? Dann wünschen wir Ihnen viel Spaß bei der Planung Ihrer nächsten Schottland Reise. Wir sind Ihr erster Ansprechpartner für einen Traumurlaub durch das Land mit rauer ursprüngliche Natur und seiner langen Geschichte. Entdecken Sie die Angebote auf unserer Online-Buchungsplattform oder buchen Sie Ihren Schottland-Trip direkt bei uns im Reisebüro! Mit unserer persönlichen Beratung wird Ihr Schottland-Urlaub zu einer echten Traumreise.


Rundreise, Städtetrip oder Kreuzfahrt?


Schottland entdecken mit dem Auto oder Schiff